Chemische vernickelung

MVT: Chemische Vernickelung

Chemische Vernickelung, auch bekannt als Außenstromlose Vernickelung, ist ein Tauchprozess, mit denen man Nickel mit Äußerste Präzision abschiedet ohne Äußere Stromquelle Die Gründe für eine Vernickelung sind vielfältig: als Korrosionsschutz, zur Erhöhung der Verschleißfestigkeit, zur Verschönerung von Teilen, die aus Stahl, Aluminium, Kupfer oder aus entsprechenden Legierungen hergestellt wurden.

MVT ist ausgerüstet um die meiste komplexe Formen, Abmessungen und Stückzahlen zu verarbeiten.

Warum CHEMISCH NICKEL

Korrosionsschutz
Verschleißfestigkeit
Gleichmäßige Schichtdicke
Ästhetik

Die wichtigsten Vorteile beim CHEMISCHE VernickelUnG:

  • Hervorragende Korrosionsbeständigkeit;
  • Sehr gute Korrosionsfestigkeit;
  • Gleichmäßiger Schichtaufbau, sogar bei komplexesten Werkstücken;
  • Hohe Verschleißfestigkeit;
  • Gute Maßhaltigkeit;
  • Gute Haftung am Basismaterial;
  • Zusammenstellung: 88 bis 91 % Ni und 9 bis 12 % P;
  • Härte: von 500 bis 950 Vickers Härte;
  • Schmelzpunkt: 890°C;
  • Duktilität bis 2 %;
  • Magnetismus: Schichten mit 9 bis 12 % Phosphor sind nicht magnetisch;
  • Reibungskoeffizient ungeschmiert: stromloses Nickel - stromloses Nickel: 0,45;
  • Reibungskoeffizient geschmiert: stromloses Nickel - stromloses Nickel: 0,25;
  • Normen und technische Spezifikationen: DIN 50966, ISO 4527, ASTM B 656 - B733,0 MILC 260 74D, NFA 91-105.
Beständigkeitsliste
Härte nach 1 stunde Wärmebehandlung
Einfluss der Wärmebehandlung auf die Härte
commentfacebook-squarelinkedin-squareinstagram